Kommentare

Produzenten

Produzenten



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Beispiele für Produzenten sind: Pflanzen und die AlgenChlorophyllat-Wesen, die sich nicht von einem anderen Lebewesen ernähren, das von der Sonne die Energie erhält, die es für die Photosynthese benötigt.

Bei der Photosynthese ziehen Pflanzen Wasser und Mineralien durch die Wurzeln aus dem Boden. In den meisten Pflanzen wird Wasser durch Röhrchen, die leitenden Gefäße des Rohsafts, zu den Blättern transportiert. Das Blatt entfernt auch ein Gas aus der Luft, Kohlendioxid. Pflanzen verwenden dann Kohlendioxid, Wasser und Sonnenlicht, das von Chlorophyll (grünes Pigment, meist in Blättern) absorbiert wird, um Zucker herzustellen. Dieser Vorgang wird aufgerufen Photosynthese.

Es ist nicht nur der Zucker, den Sie kennen, der zum Süßen von Kaffee und Süßigkeiten verwendet wird und der von Pflanzen hergestellt wird. Reis, Kartoffeln, Bananen, Bohnen, Nudeln oder andere Lebensmittel pflanzlichen Ursprungs bestehen aus einer Zuckerart (genannt Stärke) auch von Pflanzen im Photosyntheseverfahren hergestellt.

Neben Zuckern entsteht bei der Photosynthese Sauerstoffgas. Sauerstoff wird dann in die Luft oder ins Wasser freigesetzt (bei Wasserpflanzen). Und schließlich nutzen Tiere und Pflanzen dieses Gas und diese Nahrung, um Energie zu erzeugen.

Wir können die Photosynthese folgendermaßen zusammenfassen:

Kohlendioxid + Wasser + Sonnenlicht -------> Zucker + Sauerstoff

Dieses Schema kann wie folgt gelesen werden: Kohlendioxid verbindet sich mit Wasser und die Energie des Sonnenlichts wandelt sich (der Pfeil zeigt die Umwandlung an) in Zucker und Sauerstoff um.

Der durch Photosynthese erzeugte Zucker heißt Glukose. Wenn diese Glukose überproduziert wird, wird sie von der Pflanze als Stärke "gespeichert". Stärke ist nichts anderes als mehrere miteinander verbundene Glucosemoleküle.

Die chlorophyllierte Wesen sind klassifiziert als Produzenten Denn durch die direkte Nutzung von Sonnenenergie, Wasser und Kohlendioxid werden die Substanzen erzeugt, die für die Aufrechterhaltung ihrer lebenswichtigen Aktivitäten erforderlich sind und deren Wachstum und Vermehrung sicherstellen.

Bis vor kurzem glaubte man, dass die Amazonasregion maßgeblich für die Aufrechterhaltung des Sauerstoffgehalts der Erde verantwortlich ist und im Volksmund als "Lunge der Erde" bezeichnet wurde. Jüngste Forschungen haben jedoch die Existenz einer neuen „Lunge“ aufgedeckt: Algen. Obwohl sie grün, blau, braun, gelb und rot sind, haben alle Algen Chlorophyll und Photosynthese. Da sie so zahlreich sind, wird ihre Photosynthese dem größten Teil des Sauerstoffs auf dem Planeten zugeschrieben.

Alle Lebewesen atmen

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Nach einer Weile musste der Fahrer anhalten und das Auto auftanken. Haben Sie sich jemals gefragt, wohin der Kraftstoff fließt? Und warum stoppt das Auto, wenn der Kraftstoff ausgeht?

Der Kraftstoff vermischt sich mit Sauerstoff und wird zu Kohlendioxid und Wasser (in Form von Dampf) verbrannt, die durch die Abgase entweichen. Dieses Verbrennen von Benzin oder anderem Kraftstoff wird als Verbrennung bezeichnet.

Durch das Atmen wird die Energie der Nahrung für die Aktivitäten des Organismus genutzt. Sehen Sie sich eine Zusammenfassung des Atems an:

Glukose + Sauerstoff ----> Kohlendioxid + Wasser + Energie

Die Energie, die aus der Atmung kommt, wird für die Verwirklichung aller Aktivitäten der Lebewesen verwendet. Sie brauchen zum Beispiel Energie, um zu wachsen, zu gehen, zu rennen, zu reden, zu denken und mehr.

Die Pflanze macht Photosynthese und atmet auch!

Atmen können nicht nur Tiere. Alle Lebewesen, einschließlich Pflanzen, atmen. Dies bedeutet, dass Pflanzen einen Teil der Nahrung, die sie in der Photosynthese herstellen, zur Atmung verwenden. Damit erhalten sie Energie für das Wachstum von Wurzel, Stiel, Blättern usw. Der andere Teil der Energie (Glukose), die die Pflanze bei der Photosynthese produziert, wird in Form von gespeichert Stärke dient als Reserve für die Pflanze. Der Samen wächst zum Beispiel zunächst mit der Energie des Zuckers, den er speichert.


Video: Produzenten für MoTrip, Curse & mehr: Im Studio der Beatgees (August 2022).