Information

Was passiert, wenn die Ameisenkönigin entfernt und woanders hingebracht wird?

Was passiert, wenn die Ameisenkönigin entfernt und woanders hingebracht wird?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Angenommen, ich entferne die Ameisenkönigin manuell aus einer Kolonie und bringe sie an einen ganz anderen Ort (die Ameise kann nicht visuell zu ihrer Kolonie zurückkehren). Wird es in seiner neuen Umgebung eine neue Kolonie gründen, ähnlich wie nach dem Hochzeitsflug? Oder wird es weiter nach seiner alten Kolonie suchen?


Biologie und Bekämpfung von Zimmermannsameisen Holzschädigende Schädlinge

In North Carolina, wie auch in anderen südlichen Bundesstaaten, werden Tischlerameisen im Vergleich zu Termiten in Bezug auf die von ihnen verursachten strukturellen Schäden im Allgemeinen als weniger wichtig angesehen. Ein ignoriertes oder unbemerktes Tischlerameisenproblem kann jedoch zu erheblichen Schäden führen. Der Begriff "Zimmermanns-Ameise" wird allgemein auf mehrere Arten von Ameisen angewendet, die in oder um Holz nisten. Unsere Sorge gilt den Ameisen der Gattung, Camponotus. Einige dieser Arten graben sich sogar in den Wald ein, während andere Arten es vorziehen, in vorhandenen Höhlen zu nisten.


Eine kleine Biologie der Strohameisen

Ich wollte wirklich nur ein paar coole Ameisenvideos zeigen, aber ich dachte, ich sollte mich bemühen, ein wenig mehr zu tun, als nur ein weiteres YouTube-Video aufzuschlagen, also hier ist eine Quickie-Version der Biologie von Thatching Ants. Hoffentlich habe ich später die Zeit, das zu verbessern, obwohl es tatsächlich schwierig ist, viele Informationen über diese Lebewesen zu finden. Wie so viele bekannte Arten und Aspekte von Manitobas Ökosystemen sind sie weder hier noch anderswo gut untersucht.

Beschreibung

Dachdeckerameisen der Gattung, Formica, sind große Ameisen (für Ameisen), etwa 4-8 mm lang. Sie sind stämmige Ameisen (wieder für Ameisen) mit großen Köpfen und kräftigen Kiefern. Die meisten sind zweifarbig, rot und schwarz, aber einige Arten sind alle schwarz. Normalerweise ist das Kopfende rot. Sie sind polymorph, dh innerhalb einer Kolonie können Arbeiterinnen unterschiedlicher Größe und Form vorkommen.

Der von den Ameisen geschaffene große Hügel wird häufiger bemerkt als die Ameisen selbst. Dachdeckerameisenhügel können 1 oder 2 Meter breit und einen halben Meter hoch sein! Der Hügel stellt eigentlich nur einen Teil der gesamten Neststruktur dar. Ein Großteil der Heimat der Kolonie besteht aus einer Vielzahl von unterirdischen Tunneln.

Strohdachameisen haben ihren allgemeinen Namen von ihrer Gewohnheit, große Hügel zu schaffen, die "strohgedeckt" zu sein scheinen, da sie Materialien haben, die wie ein traditionelles europäisches Strohdach darüber geschichtet sind. Der wissenschaftliche Name der Gattung: Formica, kommt aus dem Lateinischen und bedeutet wörtlich "quotant". (Ich habe nicht herausgefunden, auf welche der vielen Arten ich gestoßen bin, daher kann ich den Artnamen an dieser Stelle nicht erläutern. Siehe Update unten.)

Aktualisieren: Aus einer E-Mail, die ich von James Trager, Ph. D. Myrmecologist / Naturalist Shaw Nature Reserve, Grey Summit Missouri, erhalten habe – "Was die Arten der Strohameisen in Ihren Bildern betrifft, so weit ich das ohne Exemplare zur Untersuchung beurteilen kann, haben Sie Formica integroides." Danke, James!

Ameisensäure erhielt ihren Namen, da sie zuerst aus Ameisen destilliert wurde. Ameisen produzieren und scheiden Ameisensäure als Anti-Raubtier-Mechanismus aus. Sogar ein Bär wird aufhören, ein Nest auszugraben, nachdem ihm genug Ameisensäure in die Nase gesprüht wurde. (Das Boden- und Arbeitsplattenmaterial namens "Formica" ist eine Verbindung, die aus "Mica" hergestellt wird und zufällig den gleichen Namen erhielt, aber es gibt keine Beziehung.)

Einstufung

Die formale Einteilung der Thatching Ameisen geht wie folgt, wiederum nur auf Gattungsebene:

Königreich: Animalia
Stamm: Gliederfüßer
Klasse: Insekten
Befehl: Hymenopteren
Familie: Formicidae
Unterfamilie: Formicinae
Stamm: Formicini
Gattung: Formica

Lebenszyklus

Eine Kolonie von Strohameisen wird von einer begatteten Königin gegründet. Sie findet einen geeigneten Standort, gräbt einige Tunnel und legt Eier, dann zieht sie die ersten Jungtiere zur Reife auf. Diese Arbeiterinnen, alle Weibchen, beginnen dann, sich um die Königin zu kümmern, während sie sich auf die Eiablage konzentriert. Und sie übernehmen den Nestbau und bringen Nahrung für die Kolonie zurück. Kolonien können bis zu 20 Jahre bestehen und viele tausend Individuen enthalten. Im Spätsommer produzieren die Kolonien der Strohdachameisen ihre Fortpflanzungsformen, die geflügelten Männchen und Weibchen (erinnern Sie sich an "fliegende Ameisen"?). Die Weibchen (neue Königinnen) und Männchen (Drohnen) fliegen von der Kolonie weg. Sie paaren sich und kurz darauf sterben die Männchen, ihre Rolle im Lebenszyklus ist abgeschlossen. Die besamten Königinnen bauen neue Nester und gründen neue Kolonien. (Die hier abgebildete Ameise ist tatsächlich eine Tischlerameise (Camponotus novaeboracensis), die falsch identifiziert wurde. Trotzdem coole Ameisenbilder. Nochmals vielen Dank an Dr. Trager für die ID.)

Wenn dich das an den Lebenszyklus von Bienen und Wespen erinnert, hat das einen Grund. Alle drei Gruppen, Ameisen, Bienen und Wespen, sind in der Insektenordnung eng verwandt: Hymenoptera. Ameisen sind so ziemlich nur flügellose Wespen. Sie offenbaren ihre Abstammung, wenn ihre fliegenden Fortpflanzungsformen auftauchen.

Einige Kolonien bei einigen Arten können polygyn sein (mehr als eine Königin haben) und einige Kolonien können mehr als ein Hauptnest haben (sei polydom).

Rolle in der Natur

Während ich es normalerweise hasse, jeder Art in der Natur eine "Rolle" oder "Wert" zuzuordnen, hilft es manchmal, den Menschen zu sagen, wie wertvoll bestimmte Arten sein können, besonders wenn es sich um ein Lebewesen handelt, das Menschen oft verleumden oder von denen sie gebissen werden. Ameisen haben im Allgemeinen einen schlechten Ruf, wenn sie in unsere Häuser eindringen und Picknicks ruinieren, aber sie gehören zu den nützlichsten Insekten. Sie fangen und fressen große Mengen anderer Schadinsekten. Sie plündern auch, ernähren sich von den Überresten größerer toter Tiere und helfen dabei, den Planeten zu säubern. Ihr Graben zum Nestbau hilft, Böden zu belüften und fördert die Wasseraufnahme in die Landschaft. Ameisen sind eines der wichtigsten bodenbildenden Tiere.

Ameisen wiederum sind Nahrung für viele andere Lebewesen, darunter in einigen Fällen sehr große Lebewesen wie Bären. Wenn Sie jemals im Wald spazieren gegangen sind und Ameisenhaufen mit großen Löchern in der Mitte gesehen haben oder der ganze Hügel auseinandergerissen wurde, ist das Bärenschaden. Bären lieben die Eier und Larven, die eine große Kolonie produzieren kann. Die Ameisen bewegen ihre Eier und Larven in die erhöhten wärmeren Abschnitte ihres Nestes, um die Entwicklung zu beschleunigen, was sie durch marodierende Bären gefährdet. (Nicht nur Picknickkörbe sind von hungrigen Gesellen gefährdet.)

Im Winter gehen die Ameisen in einer Kolonie tiefer in die unterirdischen Tunnel des Nestes und bleiben bis zum Frühjahr unterhalb der Frostgrenze. Es ist bekannt, dass mehrere Arten kleiner Schlangen und die Jungen größerer Schlangen Ameisennester auch als Überwinterungsrefugien nutzen. Wie sie es schaffen, den ganzen Winter mit den Ameisen zu koexistieren, ist nicht bekannt.

Manitoba-Ameisen

Ich war nicht in der Lage, die Arten von Strohameisen zu identifizieren, die ich in der Nähe meines Whiteshell-Häuschens begegne. Hoffentlich wird eines Tages jemand einen guten Feldführer für Ameisen vorbereiten. Ein Artikel von 1989 in den Proceedings of the Entomological Society of Manitoba listet 52 verschiedene Ameisenarten in Manitoba auf. Überzeugen Sie sich selbst: Liste der Ameisen von Manitoba.

Abschließende Gedanken

Ich wurde oft genug von wütenden Thatching Ameisen gefressen, dass sie jetzt meinen vollen Respekt haben. Normalerweise halte ich Abstand zu ihnen, aber bei einigen Gelegenheiten konnte ich nicht widerstehen, meine Kamera auf ein aktives Nest fallen zu lassen. Das Video, das ich hier gepostet habe, ist das Ergebnis. Nun, ich hoffe, viel Spaß mit "Swarming Ants".

Achtung, diesem Video wurde ein hoher "EEEYUUW!"-Faktor zugewiesen.

Einige zusätzliche Ameisen-Sachen:

Nicht lange nachdem ich diesen Artikel zum ersten Mal veröffentlicht hatte, ergab sich eine weitere Gelegenheit zum Thema Ameisen, und es handelte sich um eine andere Art von Strohameisen, diesmal jedoch eine, die in meinem Hinterhof in der Stadt lebte. Meine Frau und ich tranken eines Abends in unserem Garten, es war Mitte Juni. Ich drehte mich zufällig um und bemerkte, dass unter einer alten Eisenbahnschwelle, die wir als Einfassung für unseren Garten haben, eine Horde Ameisen hervorquoll. Es war ein auftauchender Schwarm fliegender Ameisen, die geflügelten "Züchter" der großen Ameisenkolonie, die ohne mein Wissen in meinem Garten lebten. Ich dachte zunächst, sie wären eine andere Art von Thatching Ameise (Resopal sp.), aber keine, die oberirdische Hügel baut, aber ich habe seitdem erfahren, dass es sich um Carpenter Ants handelt (Camponotus novaeboracensis). Die geflügelten Ameisen tauchten auf, wälzten sich herum und flogen nach wenigen Minuten ziemlich ungeschickt davon. Wir sahen, wie einige Spatzen einige vom Boden schnappten und einige auf dem Flügel gefangen wurden. Aber es schien, als ob auch ein großer Teil der übrigen Ameisenkolonie, die flügellosen Arbeiter, auftauchten und ziemlich hektisch herumliefen. Es war ein schöner Anblick, und ausnahmsweise hatte ich meine Kamera in der Nähe, also schnappte ich mir ein Video. Es war gut, dass ich die Kamera zur Hand hatte, denn innerhalb von 15 Minuten war die Veranstaltung vorbei, die geflügelten Ameisen waren weg und der Rest der Kolonie verschwand wieder unter der Erde. Es war eine weitere Lektion in: Halten Sie die Augen offen, die Natur ist immer um Sie herum, sogar in Ihrem Hinterhof.

Ich wünsche dir viel Spaß bei " Flying Ant Swarm":


Forscher glauben, dass Ameisen zu Erkenntnissen über menschliche Krankheiten führen können

Ein Zuschuss von mehr als 1,8 Millionen US-Dollar von der National Science Foundation wird es Forschern ermöglichen, Ameisen als Modellsystem für die Übertragung von Krankheiten zwischen Bevölkerungen zu untersuchen. Bildnachweis: Joseph Berger, Bugwood.org

Was können uns Ameisen über die Übertragung und Verbreitung von Krankheiten beim Menschen lehren? Vielleicht viel, sagt ein Forscherteam, das kürzlich einen Zuschuss von mehr als 1,8 Millionen US-Dollar von der National Science Foundation erhalten hat, um dieser Frage nachzugehen.

David Hughes, Assistenzprofessor für Entomologie und Biologie am College of Agricultural Sciences in Penn State, leitet das fünfjährige Projekt, das im Rahmen der Forschungsinitiative Ecology and Evolution of Infectious Diseases, einem gemeinsamen Programm von NSF und der Nationales Gesundheitsinstitut. Das Projekt war eines von nur wenigen, das aus etwa 100 Vorschlägen finanziert wurde.

"Das Leben in Gesellschaften beeinflusst die Übertragung von Krankheiten", sagte Hughes, der auch Fakultätsmitglied des Center for Infectious Disease Dynamics in Penn State ist. "Wir müssen die Rolle der Gruppengröße, der Gruppenkomplexität und der Verbundenheit bei der Übertragung von Infektionskrankheiten verstehen, damit wir die schwere Belastung durch Infektionskrankheiten reduzieren können."

Das Ameisenmodell stellt ein ideales System dar, um die Übertragung von Krankheiten zu untersuchen, erklärte Hughes. "Sie leben in Gruppen mit hoher Dichte, sie sind ökologisch dominant und sie haben Mechanismen entwickelt, um die Ausbreitung von Infektionskrankheiten einzudämmen, über die der Mensch nur staunen kann."

Um seine Ziele zu erreichen, wird das Team Gruppen von Ameisen einer Vielzahl von Wirkstoffen aussetzen, sowohl nützlich als auch virulent, bemerkte Hughes. „Wir werden zunächst Basismuster für die Skalierung der Übertragung als generischen Prozess festlegen“, sagte er. "Wir wollen die Grundregeln ermitteln, die die mathematische Biologie der Krankheitsübertragung bestimmen."

Anschließend experimentieren die Forscher mit der Veränderung der Rahmenbedingungen, unter denen die Ameisen leben. "Geht die Übertragung dieser verschiedenen Erreger mit der gleichen Rate, wenn es 100 Ameisen im Vergleich zu 10.000 gibt?" sagte Hughes. "Oder passiert es, wenn alle in einem Raum überfüllt sind, anstatt auf 20 oder 30 Abteile verteilt zu sein?"

Das Verständnis der mathematischen Biologie der Übertragung wird den Forschern Erkenntnisse liefern, die auf den Menschen anwendbar sind, behauptet Hughes. „Wir können keine Krankheitserreger in ein Gebäude voller Schulkinder oder gefährdete Wölfe im Yellowstone-Nationalpark einbringen, um zu sehen, wie sich Krankheiten ausbreiten“, sagte er. „Durch die Verwendung von Ameisen können wir die Koloniegröße und -struktur manipulieren und Experimente immer wieder wiederholen, um unsere Ergebnisse zu bestätigen.

"Wir glauben, dass das, was wir lernen, eine große Bedeutung für das Verständnis der Übertragung von Krankheiten in Schulen, Krankenhäusern, Feldern und anderen Umgebungen haben wird."

Zusätzlich zu den Auswirkungen auf den Menschen könnte die Studie zu Strategien für den Umgang mit Ernteschäden durch Ameisen und andere Schädlinge führen. Verschiedene Ameisenarten sind weltweit ernstzunehmende Schädlinge, die zum Beispiel in Ghana, wo Hughes einen Teil seiner Forschungen betreibt, Verluste bei Nutzpflanzen wie Kakao und Maniok verursachen.

"Normalerweise behandeln wir Ameisen, indem wir Pestizid-Köder in einem Haus oder einem Feld platzieren, aber der Köder zerstreut sich manchmal und kommt nicht zurück ins Nest, um die Königin zu töten", sagte er. „Aber der Zucker und die Nährstoffe, die Sammler von Nutzpflanzen sammeln, gelangen zurück ins Nest, um die Kolonie zu ernähren.

"Wenn wir verstehen, wie die Nährstoffe ohne Abbau ins Nest zurückgeführt werden, können wir möglicherweise Taktiken entwickeln, um sicherzustellen, dass Insektizide in Ködern auch das Nest erreichen."

Hughes sagte, dass andere landwirtschaftliche Anwendungen für die gewonnenen Erkenntnisse bessere Strategien zur Bekämpfung von Krankheiten bei Nutztieren und Nutzpflanzen umfassen könnten.

„Übertragung ist Übertragung, unabhängig davon, wo sie stattfindet“, sagte er. „Mithilfe neuartiger dynamischer Netzwerkmodelle und räumlicher Bewegungsmodelle werden wir die wichtigen Komponenten des sozialen Lebens identifizieren, die sowohl Krankheiten fördern als auch vor allem ihre Ausbreitung reduzieren.

„Unsere Ergebnisse sollten spezifische Einblicke in die Kontrolle destruktiver Ameisenkolonien und allgemeine Einblicke in die Mechanismen der sozialen Immunität bei Menschen und anderen sozialen Arten liefern.“


Starten Sie Ihre Ameisenkolonie

Sie sind also bereit, ein Ameisenkolonie. Herzliche Glückwünsche! Sie haben eine fantastische Fahrt! Im Folgenden sind die am häufigsten gestellten Fragen von interessierten Ameisenhaltungs-Enthusiasten aufgeführt. Ausführlichere Informationen zu diesen und allen anderen Themen der Ameisenhaltung finden Sie im AntsCanada Ultimate Ant Keeping Handbook E-Book™. Schauen Sie sich auch unser neues Global Ant Nursery Project™ an, um herauszufinden, ob einer unserer offiziellen GAN Landwirte bieten in Ihrer Nähe lebende Ameisenkolonien mit einer Königin zum Verkauf an.

Was brauche ich? Haben Sie Starter-Kits?
Ja, wir haben Starter-Kits, die Ihnen nicht nur die Dinge einfacher und leichter machen, sondern Ihnen auch beim Sparen helfen. Schauen Sie sich unsere großartigen “All You Need” Starter Kit Gear Packs in unserem Shop an. Wir haben zwei Haupttypen von “All You Need” Starter-Kits zur Auswahl, je nachdem, welchen Formicarium-Typ Sie bevorzugen. Sie enthalten die notwendige Ausrüstung für jede aufregende Phase der Ameisenhaltung, vom ersten Fang einer Ameisenkönigin bis hin zu einer reifen, arbeitenden Ameisenkolonie.

Das ‘All You Need’ Hybrid Gear Pack enthält alles, was Sie brauchen, von Reagenzgläsern über Formicarium bis hin zu Outworld und allem notwendigen Zubehör.

Das ‘All You Need’ Omni Gear Pack enthält auch alles, was Sie für die Ameisenhaltung benötigen.

Wie starte ich meine Ameisenkolonie?
Der beste Weg, um Ihre Ameisenkolonie zu lagern, besteht darin, Ihre eigene Kolonie aus einer einzigen Ameisenkönigin zu züchten, die während der Paarungszeit in Ihrer Nähe gefangen wurde. Das Fangen einer neu gepaarten Ameisenkönigin ist der erste Schritt, da sie der Samen sein wird, der Ihre Kolonie jahrelang verewigen wird. Sie können auch versuchen, eine bereits reife wilde Kolonie zu sammeln, aber die Königin zu finden kann schwierig sein, und es besteht die Möglichkeit, dass sich die gesamte Kolonie nicht gut an die Gefangenschaft anpassen kann. In der Welt der Ameisenhaltung ist das Züchten einer eigenen Kolonie mit einer einzigen Königin die beste Methode und oft auch die lohnendste. Lesen Sie weiter unten, um Tipps zum Fangen einer Ameisenkönigin zu erhalten.

Ich habe ein Kind, das Ameisen für seine neue Ameisenfarm braucht? Ich bin Lehrer und meine Schüler brauchen Ameisen für ihre neue Ameisenfarm.
Es ist schön zu sehen, dass Eltern und Lehrer die Ameisenfaszination des Kindes/der Kinder unterstützen. Eine Ameisenkolonie in ein Formicarium zu lagern, ist jedoch ein langwieriger Prozess, da die Kolonie mit nur einer Königin beginnt, sich dann in ein paar Monaten zu einer kleinen Kolonie mit wenigen Arbeiterinnen entwickelt und dann etwa ein Jahr konzentrierter Pflege benötigt, um Bringen Sie sie zu einer ausgewachsenen Kolonie von 100 oder mehr Ameisen. Dies kann in der Regel technischer als bei einem sehr kleinen Kind oder Kleinkind sein, ganz zu schweigen davon, dass es viel Zeit investiert.

Hier einige Fragen, die es zu beantworten gilt: Sind Sie oder Ihr Kind/Ihre Schüler auf eine solche langfristige technische Ameisenbetreuung vorbereitet oder sind Sie bereit, die Ameisen von wenigen Arbeitern zu vielen Arbeitern zu kultivieren? Wie bereits erwähnt, dauert der Prozess etwa ein Jahr oder länger. Hast du so viel Zeit? Wenn nicht, ist vielleicht das Ausgraben einer Wildkolonie der bessere Weg, da Sie sofort viele Arbeiter haben können und wenn das Interesse Ihres Kindes für die Ameisenfarm nachlässt, können Sie die Ameisen einfach freilassen. Dies sind nur einige Dinge, über die Sie nachdenken sollten.

Diese junge Ameisenkolonie wurde von einer einzigen Königin aufgezogen, die während des Hochzeitsfluges gefangen und in einem Reagenzglas aufgestellt wurde. Die Art ist Crematogaster cerasi.

Wie/Wo/Wann kann ich meine eigene Ameisenkönigin fangen? Wie kann ich feststellen, ob eine Ameise eine Ameisenkönigin ist?
Ameisen haben typischerweise bestimmte Perioden von einigen Wochen im Jahr, wenn die Paarung stattfindet. Diese Brutzeiten werden „Hochzeitsflüge“ genannt. Alle Ameisen, die Sie gewöhnlich über der Erde herumlaufen sehen (die sogenannten „gewöhnlichen Arbeiterameisen“) sind alle unfruchtbare Weibchen und paaren sich nicht während dieser Hochzeitsflüge oder jemals in ihrem Leben. Die einzigen Ameisen, die an diesem Paarungsereignis beteiligt sind, sind junge Ameisenköniginnen und männliche Ameisen, als die sie bekannt sind alates, und werden im Nest geboren und warten das ganze Jahr, bis es Zeit für die Hochzeitsflug-Paarung ist. Die Alate zeichnen sich dadurch aus, dass sie mit Flügeln geboren werden. Ja, Flügel! Haben Sie schon einmal diese größeren Ameisen gesehen, die wie Ameisen mit Flügeln aussehen? Schließlich waren es Ameisen und keine steife Hornisse!

So unterscheiden Sie eine Ameisenkönigin von anderen Arbeiterinnen und männlichen Ameisen:

Jede Ameisenart hat ihren Hochzeitsflug zu bestimmten Zeiten im Jahr. Während des Hochzeitsfluges fliegen die jungen geflügelten Königinnen und Männchen in die Luft, paaren sich im Flug oder bei der Landung (die Königin paart sich oft mit mehreren Männchen) und sinken einige Stunden später schließlich zu Boden. Die Männchen sterben nach der Paarung Die Verpaarung mit den jungen Königinnen während des Hochzeitsfluges ist ihr einziger Zweck in der Ameisenwelt. Begattete Weibchen brechen ihre Flügel ab und suchen nach einem neuen Standort, um ihre eigenen Kolonien zu gründen. Nur wenige Ameisenarten akzeptieren diese nun trächtigen Königinnen zurück ins Nest, aber die meisten tun dies im Allgemeinen nicht, und die Königinnen sind auf der Suche nach einem geeigneten Ort, um ein Nest zu beginnen, wo jede Königin schließlich gebären wird zu ihren ersten Babys.

Königinameisen bereit, sich für ihren Hochzeitsflug zu paaren. Art: Carebara sp aus Afrika.

Ihre Aufgabe ist es, diese Königinnen zu finden, die entweder während eines Hochzeitsfluges fliegen und sich paaren oder sich nach ihrem Hochzeitsflug gerade auf der Suche nach einem neuen Nestplatz befinden. Dies sind die einzigen Möglichkeiten für Sie, diese frisch trächtigen Königinnen zu fangen, denn für den Rest ihres Lebens sind sie danach unter der Erde.

Wir haben ein hilfreiches Video-Tutorial, das die Flugpläne der Ameisen-Hochzeitsflüge auf der ganzen Welt überprüft. Es wird Ihnen eine allgemeine Vorstellung davon geben, wann Sie in Ihrer Nähe nach Ameisenköniginnen suchen sollten. Die in diesem Video aufgeführten Arten sind die häufigsten und pflegeleichtesten Ameisenarten in Nordamerika, Europa, Südostasien und Australien:

Tragische Königinnen, die nach der Paarung auf der Suche nach einem Nistplatz umherwandern, können Sie an ihrer größeren Größe erkennen (wenn Sie also zufällig eine Ameise sehen, die etwa ein paar Meter entfernt huscht, scheint dies ein etwas größer als sonst, sieh sie dir an!) und vor allem ihre beiden Narben an ihrem Brustkorb, wo früher ihre Flügel befestigt waren.

Tragen Sie eine Reihe kleiner Flaschen oder Behälter bei sich, jeden Tag, egal was passiert! Wo immer Sie hingehen, haben Sie sie in einer Tasche oder Tasche. Halten Sie Ihre Augen so weit wie möglich auf den Boden, um die Königinnen zu entdecken. Bleiben Sie auf Gehwegen, da sie offen sind und sich perfekt zum Hervorheben von sich bewegenden Insekten eignen. Wenn Sie irgendwo drinnen sind, überprüfen Sie die Fensterbänke. Sie können sie an den riesigen Schaufenstern finden, die versuchen, aus Geschäften oder Geschäften zu kommen, nachdem sie versehentlich eingeflogen sind.

Versuchen Sie, sich aller Insekten um Sie herum bewusst zu sein. Wenn etwas vorbeifliegt, folgen Sie ihm mit den Augen, um zu sehen, ob es eine Königin ist (oder noch besser eine Königin mit einem Männchen oder Männchen, die sich mit ihr paaren) und versuchen Sie, sie besser zu sehen, wenn sie landet. Wenn Sie gut darin sind, Details aufzunehmen, fliegen Ameisenköniginnen eher wie Marienkäfer durch die Luft als Fliegen, Bienen oder Schmetterlinge, die agilere und zickzackigere Flieger sind. Nachdem Sie sich bewusster geworden sind, wonach Sie suchen müssen, werden Sie häufiger auf Ameisenköniginnen treffen, als Sie es jemals für möglich gehalten hätten. Wenn Sie sie finden, füllen Sie sie alle ab. Viel Glück!

Sehen Sie sich unbedingt das in unserem Shop erhältliche AntsCanada Ultimate Ant Keeping Handbook an, um Tipps und Informationen zum Sammeln Ihrer eigenen Ameisenköniginnen und -kolonien zu erhalten.

Was ist, wenn ich keine Zeit habe, auf die Ameisenköniginjagd zu gehen oder nirgendwo eine Ameisenkönigin zu finden?
Eine andere Möglichkeit, wenn sich das Fangen Ihrer eigenen Ameisenkönigin als schwierig erweist, besteht darin, eine Ameisenkolonie zu adoptieren, die von einer Königin in Ihrer Nähe aus unserem Global Ant Nursery Project™ (sofern in Ihrer Nähe verfügbar) gesammelt und gezüchtet wurde. Das Global Ant Nursery Project™ ist ein weltweites Netzwerk von von AntsCanada rekrutierten erfahrenen Ameisenzüchtern (bekannt als GAN Farmers), die lokale Ameisenkolonien mit einer Königin an Menschen in ihrer Stadt/Region züchten und verkaufen. Schauen Sie sich jetzt unser Global Ant Nursery Project™ an, indem Sie hier klicken.

Eine junge Resopalkolonie, die in einem Reagenzglas aufgezogen wurde

Was mache ich mit ihr, wenn ich sie gefangen habe? Was ist der nächste Schritt?
Sie müssen sie in ein sogenanntes Reagenzglas-Setup bringen, in dem sie einige Wochen oder Monate bleiben kann, bis ihre ersten Arbeiter eintreffen. Ameisenhalter halten normalerweise Ameisenköniginnen in Reagenzgläsern, weil die Reagenzglaseinrichtung eine Art unterirdische Kammer für eine kürzlich gepaarte Königin simuliert. Es veranlasst sie (hoffentlich), Eier zu legen, um ihre eigene Kolonie zu gründen. Wir empfehlen Ihnen dringend, AC-Standard Test Tubes™ zu verwenden, um Ihre Ameisenköniginnen zu starten, da sie mit der Vielzahl von Zubehörteilen kompatibel sind, die wir in unserem Shop anbieten, die Ihnen diesen Prozess der Koloniegründung erleichtern. AC-Standard Test Tubes™ werden mit unseren Hybrid Nests™ und unseren AC Gear Packs™ geliefert, die Sie in unserem Shop finden.

Es ist einfach, ein Reagenzglas-Setup zu erstellen. Beim Aufbau des Reagenzglases wird die untere Hälfte des Reagenzglases mit einem Wattebausch verschlossen, um Wasser an einem Ende des Reagenzglases aufzufangen (siehe Video-Tutorials). Dieses eingeschlossene Wasser versorgt die Königin während der mehrwöchigen Periode, in der sie mit der Eiablage beginnt, und in den Wochen, in denen ihre Kolonie zu wachsen beginnt, mit Wasser. Ameisenpfleger drängen die Leute, diese Reagenzgläser im Dunkeln aufzubewahren und sie nicht anzusehen oder das Reagenzglas aufzuheben, denn Sie könnten sie stören, und einige sagen, dass die Königinnen keine Eier legen oder sogar glätten, wenn Sie sie zu sehr stören iss ihre Eier! Wenn die Königin sofort beginnt, sich selbst zu reinigen und aufhört, herumzulaufen, wenn Sie sie zum ersten Mal in das Reagenzglas legen, bedeutet dies normalerweise, dass sie das Gefühl hat, einen sicheren, geeigneten Ort gefunden zu haben, um sich zu positionieren und ihre Kolonie zu gründen. Wenn die Watte im Reagenzglas schimmelt oder der Wasseranteil austrocknet, müssen Sie die Königin und ihre Brut in eine neue Reagenzglasaufstellung bringen (siehe Video-Tutorials).

Wann ist der Hochzeitsflug der Ameisen in _____ [Stadt/Bundesland/Provinz/Land]?
Es gibt einfach so viele Ameisen und so viele Hochzeitsflugpläne. Unser ultimatives E-Book zur Ameisenhaltung enthält alle Hochzeitsflugpläne einiger der am häufigsten gehaltenen Ameisenarten sowie den Abschnitt „Auflistung der Ameisenpflege nach Arten“, der die Hochzeitsflugpläne einiger der am häufigsten gehaltenen Arten auflistet.

Ich habe eine Königin gefangen und sie hat ihre Flügel nicht abgebrochen. Bedeutet das, dass sie keine Chance zur Paarung hatte und nicht befruchtet wird?
Nein, das ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Wenn die Ameisenköniginnen ihre Flügel nicht abbrechen, tut es das nicht bedeuten, dass sie sich nicht mit einem oder mehreren Männchen gepaart haben. Wenn eine Dame ihre Flügel abgebrochen hat, ist dies auch keine Garantie dafür, dass Ihre Dame gepaart hat. Wir hatten Königinnen mit Flügeln, die Arbeiterinnen zur Welt brachten (aber die Flügel wurden schließlich entfernt) und Königinnen, die ihre Flügel abbrachen, legten nie Eier, so dass ein Flügelbruch kein guter Indikator für eine frühere Paarung ist. Bewahren Sie also alle Ameisenköniginnen auf, die Sie fangen, auch wenn sie Flügel haben, da sie wahrscheinlich später oder nach Ankunft der ersten Arbeiterinnen der Königin abgebrochen werden. Ob sich Ihre Königin während des Hochzeitsfluges gepaart hat, erfahren Sie, wenn aus der ersten Puppe eine erwachsene Arbeiterameise schlüpft. Wenn ein Männchen (mit Flügeln) aus der Puppe kommt, wissen Sie, dass es sich nicht paart und wird Ihnen leider nichts nützen, wenn Sie eine Ameisenkolonie gründen möchten. Unbefruchtete Königinnen neigen auch dazu, eine Brut zu haben, die nie zu entwickeln scheint, oder Eier im Reagenzglas zu verstreuen, für die sie sich anscheinend nicht interessieren.

Was sind also einige Anzeichen dafür, dass sich meine Königin gepaart hat und befruchtet ist?
Das einzige Zeichen, das eindeutig verräterisch ist, ist, wenn ihr Unterleib (auch bekannt als sie) Gaster) sieht groß und aufgebläht aus, ein Zustand, der als Physogastrismus bezeichnet wird, und dies geschieht normalerweise einige Tage oder Wochen nach der Paarung. Die Eier neigen dazu, ihren Gaster in einen Ballon zu verwandeln. Wenn sie nicht aufbläht, verlieren Sie nicht die Hoffnung, da sie möglicherweise noch befruchtet wird. An dem Tag, an dem Sie eine Königin fangen, ist ein weiteres Zeichen dafür, dass sich Ihre Königin möglicherweise paart, wenn sie häufig anfängt, die Spitze ihres Magens zu reinigen. Wenn sie diesem Bereich zusätzliche Aufmerksamkeit schenkt, wissen Sie, dass möglicherweise schon einmal ein Männchen dort war.

Eine Königin mit ihren ersten Arbeiterinnen (Nanitics). Diese Art ist Camponotus albosparsus

Wie lange behalte ich die Königin im Reagenzglas, bis ich sie in ihr Formicarium überführen kann?
Ameisenpfleger warten normalerweise, bis sie mehrere Arbeitsameisen hat, bevor sie sie in ein Formicarium überführen. Dies stellt sicher, dass sie ein Startteam von Arbeiterameisen hat, um den Umzug der Jungen und der Königin sowie die Eingewöhnung zu erleichtern. Wir empfehlen zu warten, bis sie mindestens 10-20 Arbeiter hat. Einige ziehen es vor, zu warten, bis das Reagenzglas vollständig mit Ameisen gefüllt ist, bevor sie sie in ein Formicarium bringen.

Muss ich sie während dieser Zeit, in der die neue Königin ihre ersten Jungen aufzieht, füttern?
Viele sagen, dass dies nicht notwendig ist, da sie in ihren Rückenmuskeln Energie gespeichert hat, die ihre Flügel während des Hochzeitsflugs antreibt. Sie können ihr jedoch alle paar Wochen einen Tropfen Zuckerwasser füttern, um sie dicker zu machen. Verwenden Sie einen Zahnstocher, um einen Tropfen Honig zu erzeugen, in dem sie nicht ertrinken kann. Einige füttern ihre Königinnen sogar mit zerquetschten Insekten kontraproduktiv sein. Eine gestresste Königin kann sich mit der Eiablage zurückhalten oder ihre vorhandene Brut fressen. Wenn Sie Ihrer Königin feste Nahrung zur Verfügung stellen, stellen Sie sicher, dass die Reste so schnell wie möglich entfernt werden, da dies einen Schimmelpilzausbruch verursachen und die Königin / Kolonie sogar durch die während der Verwesung freigesetzten Dämpfe vergiften kann. Die einzige Ausnahme von all dem gerade erwähnten ist, wenn Sie eine Königin einer Art haben, die semi-claustral ist, was bedeutet, dass die Königin während der Gründungsphase füttern muss. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Ameisenart eine Halbklaustralart ist, kontaktieren Sie uns und senden Sie uns ein Foto.

Unabhängig davon, ob Sie eine Königin einer voll- oder halb-claustralen Art haben, empfehlen wir auch, wenn einige Arbeiterinnen auftauchen, das gesamte Reagenzglas in einen größeren Behälter zu stellen und das Reagenzglas kann als temporäres Ameisennest fungieren während Ihre Kolonie 10-20 Arbeiterinnen stark wird. Sie können Lebensmittel in den Behälter geben und die Arbeiter wagen sich aus ihrem Reagenzglas, um nach Nahrung zu suchen. Zu diesem Zeitpunkt ist es nicht erforderlich, ihnen zusätzliches Wasser bereitzustellen, da sie Wasser aus ihrem Reagenzglas erhalten können.

Wenn Sie eines unserer AC-Standard-Teströhrchen™ verwenden, um Ihre neue Ameisenkolonie unterzubringen, kann die Fütterung mit unserem Teströhrchen-Portal™ erleichtert werden, das Sie in unseren AC Gear Packs™ in unserem Shop finden. Sie können Ihren neuen Ameisen einen Miniatur-Fressplatz zur Verfügung stellen. Sie können auch ein zweites AC-Standard Test Tube™ mit Zuckerwasser anbringen, um die Arbeiter zu füttern. Ein AC Test Tube Portal™ kann bis zu 4 AC-Standard Test Tubes™ aufnehmen.

Wie verschiebe ich die Kolonie in ein neues Reagenzglas, wenn ihr Reagenzglas-Setup schimmelt?
Dazu müssen Sie zwei Reagenzgläser miteinander verbinden. Wenn Sie eines unserer AC-Standard-Teströhrchen™ verwenden, um Ihre neue Ameisenkolonie unterzubringen, kann die Übertragung mit unserem Teströhrchen-Portal™ erleichtert werden, das Sie in unseren AC Gear Packs™ in unserem Shop finden. Sie schließen einfach das verschimmelte Reagenzglas an das AC Test tube Portal™ an und befestigen dann ein oder mehrere saubere Reagenzglas-Setups. Die Arbeiter werden schließlich die neuen sauberen Reagenzgläser finden und sich selbstständig bewegen. Wir empfehlen, den Ameisen zu erlauben, die Brut und die Königin selbst zu übertragen, anstatt sie mit Hitze herauszutreiben. Als allgemeine Regel gilt, dass die meisten Ameisenkolonien wissen, wann der Schimmel gefährliche Ausmaße erreicht, und werden zum richtigen Zeitpunkt in ein sauberes Reagenzglas umziehen. Ein AC Test Tube Portal™ kann bis zu 4 AC-Standard Test Tubes™ aufnehmen.

Wenn Sie kein AC Test Tube Portal™ haben, können Sie einfach versuchen, ein sauberes Reagenzglas-Setup an Ihr aktuelles schimmeliges zu kleben und die Kolonie sich von selbst bewegen zu lassen. Nur in extremen Fällen, in denen es absolut notwendig ist, die Königin- und Ameisenkolonie in ihrem schimmeligen Reagenzglas-Aufbau zu bewegen, sollten Sie erwägen, einen Umzug durch Hitze zu erzwingen. Vergessen Sie auch nicht, ab und zu Luft in das Reagenzglas zu lassen, wenn Sie Reagenzgläser zusammenkleben. Denken Sie daran, dass einige Ameisenkolonien stur sind und so lange wie möglich in ihrem Reagenzglas bleiben. Geduld ist in dieser Phase wichtig.

Ein kleiner Schimmel auf der Watte Ihres Reagenzglases sollte Sie nicht so sehr beunruhigen. Wenn der Schimmel so weit wächst, dass Sie auf der Oberfläche der Watte in Ihrem Reagenzglas-Setup kein Weiß mehr sehen können, wissen Sie, dass es an der Zeit ist, die Kolonie in ein sauberes Reagenzglas-Setup einzuführen.

Wie bringe ich die Kolonie aus ihrem Reagenzglas in ihr neues Formicarium?
Dieser Prozess kann sofort erfolgen, dauert jedoch normalerweise einige Tage, Wochen oder Monate. Es gibt einige Möglichkeiten, dies zu tun. Wenn Sie unsere AC-Standard Test Tubes™ verwenden und die Kolonie in eines unserer Hybrid Nests™ bringen, können Sie das Reagenzglas mit Ihrer Ameisenkolonie einfach direkt am Formicarium anbringen. AC-Standardteströhrchen™ werden mit allen unseren Hybrid Nests™ und AC Gear Packs™ in unserem Shop geliefert.

Wenn nicht, besteht eine andere Möglichkeit, Ameisen aus ihrem Reagenzglas in das Formicarium zu bringen, darin, das Reagenzglas direkt in die Außenwelt zu stellen und die Reagenzglasöffnung in die Nähe der Öffnung des Röhrchens zu legen, die zum Formicarium führt. Wenn Sie von außerhalb des Formicariums ein helles Licht in das Reagenzglas werfen und den Nestbereich so abdecken, dass es dunkel ist, können Sie die Ameisen zur Bewegung anregen. Wenn die Art eine feuchtigkeitsliebende Art ist, können Sie versuchen, den Nestbereich zu befeuchten. Das Erhitzen des Reagenzglases mit einem Reptilien-Heizkabel kann ebenfalls eine Bewegung fördern, aber das kann für die Ameisen etwas gefährlich werden, wenn das Reagenzglas zu schnell zu heiß wird. Nur eine kleine Menge an Wärme, die nach und nach angewendet wird, ist alles, was sie brauchen, um sich zu bewegen. Der Umzug vom Reagenzglas zum Formicarium erfordert oft Geduld, aber mit der Zeit ziehen die Ameisen aus. Wenn sie in das Formicarium einziehen, befinden sich keine Ameisen oder Jungen mehr im Reagenzglas. An diesem Punkt können Sie das Reagenzglas entfernen und Ihre Kolonie mit etwas Futter belohnen!

Wie lange dauert es, von einer einzigen Ameisenkönigin eine große Ameisenkolonie zu züchten?
Es hängt von der Ameisenart und Faktoren wie Wärme und Temperatur ab. Ant colonies that are fed well and are kept a few degrees above room temperature develop faster. A quality home is also crucial for the growth rate of a colony. The queen ant’s first worker ants, known as ‘nanitics’, usually arrive a few weeks after a queen is captured and stored, and it takes several months to a year for the colony to have a good number of worker ants. Some ants like those belonging to Camponotus take two months to get from from egg to worker.

Now that you know how to start your ant colony, feel free to read our helpful Ant Care section.


Lassen Sie sich benachrichtigen, wenn wir Neuigkeiten, Kurse oder Veranstaltungen haben, die für Sie von Interesse sind.

Durch die Eingabe Ihrer E-Mail stimmen Sie zu, Mitteilungen von Penn State Extension zu erhalten. Sehen Sie sich unsere Datenschutzerklärung an.

Vielen Dank für Ihre Einreichung!

Spotted Lanternfly Survivorship and Damage to Specialty Agricultural Crops 2021

Artikel

Holzzerstörende Schädlinge

Leitfäden und Veröffentlichungen

How To Remove Spotted Lanternfly Eggs

Videos

Ausbildung zum Spotted Lanternfly Permit für Unternehmen: Pennsylvania

Online Kurse

Ausbildung zum Spotted Lanternfly Permit für Unternehmen: New Jersey

Online Kurse

Let's Stay Connected.

Lassen Sie sich benachrichtigen, wenn wir Neuigkeiten, Kurse oder Veranstaltungen haben, die für Sie von Interesse sind.

Durch die Eingabe Ihrer E-Mail stimmen Sie zu, Mitteilungen von Penn State Extension zu erhalten. Sehen Sie sich unsere Datenschutzerklärung an.

Vielen Dank für Ihre Einreichung!

Escarabajo del Tabaco

Artikel

Holzzerstörende Schädlinge

Leitfäden und Veröffentlichungen

Gefleckte Laternenfliegenbanding 2020

Videos

Ausbildung zum Spotted Lanternfly Permit für Unternehmen: Pennsylvania

Online Kurse

Ausbildung zum Spotted Lanternfly Permit für Unternehmen: New Jersey

Online Kurse

What happens if an ant is released outside in a strange location?

Whenever I see an insect in the house, I capture it and let it outside. Yesterday I scooped up an ant and released it in my front yard. This got me wondering, what happens if an ant is released nowhere near its hill? I'm talking miles away here. Will it be assimilated in a new ant colony? Will it be shunned by "local" ants, forcing it to live the rest of its life alone?

What happens is that the ant tries to get home. The ant will look for scent trails or landmarks to get back home. If it is a worker ant, the ant has only one mission, and it can't do that mission if it is not in or near it's colony.

Taking the ant from inside your house to the front lawn, the ant will probably be fine. The reason is that nearby queens are often related and an ant can pass through the nearby colony and not trigger any defenses because the scent will be close enough to the one of the related colony. Often, there are super colonies with the queens being closely related and the worker ants will often interact closely without any harm.

To clarify the exact methods that ants use: they will walk in an expanding spiral, occasionally doubling back on their start location. There's a lot of literature on this, I can give citations when I get home if anyone is interested. I studied path integration in a cog sci course and did a lot of reading on ants at the time.

EDIT, DETAILS: The citation I have from 2007 is: Shettleworth, S. Cognition, Evolution, and Behaviour. New York: 1998, Oxford University Press

Here they describe the process of path integration, whereby (a specific species of desert) ants always keeps track of a single vector which will return them to their nest/food. If they are manually moved, when they arrive where the food/nest should be, the begin to move in an expanding spiral and double back over where they think the nest ought to be until they find something or die.

Caveat: I don't know how well this applies to other ant species!

I'm actually an undergrad studying ant biology, and I have been doing chemical ecology (ie pheromone) research for the last 3 years. Most of what you said is false (but you're on the right track!).

There are two type of ant colonies: "single queen" (monogyne) colonies and "multiple queen" (polygyne) colonies. Monogyne colonies are the ancestral state and most (I'm making this up, but Iɽ guess

60-70%?) ant colonies are monogyne. Monogyne colonies have discrete territories, and it is in their great interest to exclude ants from other colonies from being in their territory. Regardless of relatedness, their "nestmate recognition pheromones" are highly specific, and a member of one colony can absolutely tell (and Wille attack) a same-species member of a nearby colony. So: if you pick up an ant from your house and drop it in the territory of a nearby colony, it's probably fucked.

UNLESS: If these ants exist in polygyne, multiple queen colonies, then it gets interesting. A ton of ant species live in multiple-queen, polygyne colonies. The ant your probably most likely to see in your house is the Argentine ant, Linepithema humile. This exists in multiple queen colonies which can actually go on for miles. The evolutionary difference between polygyne and monogyne ants actually seems to be the inactivation of nestmate recognition cues the polygynes probably lost this recognition and as a result they live together all happy like. So, if you took a polygyne ant and left it outside, it probably wouldn't even need to find its way home everywhere would be fine.

So that just addresses the part about nestmate recognition. You also say "The ant will look for scent trails or landmarks to get back home." This is probably true to an extent (most ants just know where the sun should be, and walk accordingly), but for most species I somewhat doubt that the ant would be able to find her way back after being completely disoriented. Some ants, like the harvester ants out west, can definitely do this.

edit: I'll also add one more thing: foraging is an extremely dangerous activity for an ant, and my gut tells me that anything you do to mess this up will probably make the ant fatally lost. A fire ant may live for about 2 months, but she will only forage outside for a few days. She lives her whole life underground in the dark, then when she's near the end of her life she sees light for the first time, spends a few days foraging, and dies (gets lost, eaten, desiccated, whatever). Foraging is äußerst dangerous and the risk of death is extremely high in all cases. My guess would be that screwing with it more (ie moving the ant) probably brings that probably of death close to 1.


Elusive ant queen pheromone tracked down

Much like humans, social insects such as ants and bees behave differently when their mother is not around. Workers are thought to perceive the presence of their mother queen using her unique pheromones. New research in ants has tracked down the elusive queen pheromone for the first time and revealed that workers are capable of developing ovaries in preparation for laying eggs in absence of pheromones.

The defining feature of social insects is that societies contain queens, which specialise in laying eggs, as well as workers, which are mostly infertile but take care of the offspring and the nest. However, when the queen dies or is removed, workers begin laying eggs of their own.

Previous observations have suggested that queens possess a specific pheromone which keeps the workers infertile, but the pheromone has never been identified except in the well-studied honeybee. Queen pheromones have a lot to tell us about how sociality evolved. For example, if the pheromone was found to be brain-washing the workers into doing something that was bad for them, this would suggest that sociality is rife with hidden conflicts. Alternatively, the pheromone might be more like an advertisement that demonstrates to the workers that the queen is doing a good job. Workers that can smell that their queen is laying lots of eggs are expected to remain infertile and let the queen do what she does best.

After identifying a candidate queen pheromone in the black garden ant, researchers from the Centre for Social Evolution at the University of Copenhagen (Luke Holman, Charlotte Jørgensen, John Nielsen and Patrizia d'Ettorre) made a synthetic copy of the pheromone to definitively test its function. They found that worker ants separated from their queen developed large ovaries in preparation for laying eggs. However, if the orphaned ants were given a glass model queen coated in synthetic queen pheromone, they remained infertile. The authors also found that the queen's eggs are covered in pheromone, and that sick queens produced less pheromone. Together, these results suggest that the queen pheromone lets the workers know that the queen is laying many eggs and is in good health.

The queen pheromones of other social insects, including wasps and termites, remain to be found. More will hopefully be discovered soon, and we will be able to determine whether there are universal queen pheromones, or whether they are highly specific to each species. This will reveal how fast the pheromones evolve and shed light on why specific chemicals became queen pheromones.

Story Source:

Materials provided by University of Copenhagen. Note: Content may be edited for style and length.


Fipronil

Fipronil is a broad use insecticide that belongs to the phenylpyrazole chemical family. Fipronil is used to control ants, beetles, cockroaches, fleas, ticks, termites, mole crickets, thrips, rootworms, weevils, and other insects. Fipronil is a white powder with a moldy odor. Fipronil was first registered for use in the United States in 1996.

What are some products that contain fipronil?

Fipronil is used in a wide variety of pesticide products, including granular products for grass, gel baits, spot-on pet care products, liquid termite control products, and products for agriculture. There are more than 50 registered products that contain fipronil.

Always follow label instructions and take steps to avoid exposure. If any exposures occur, be sure to follow the First Aid instructions on the product label carefully. For additional treatment advice, contact the Poison Control Center at 1-800-222-1222. If you wish to discuss a pesticide problem, please call 1-800-858-7378.

How does fipronil work?

Fipronil kills insects when they eat it or come in contact with it. Fipronil works by disrupting the normal function of the central nervous system in insects. Fipronil is more toxic to insects than people and pets because it is more likely to bind to insect nerve endings.

How might I be exposed to fipronil?

People can be exposed to chemicals in four ways: contacting their skin, contacting their eyes, breathing them in, or eating them. Direct contact to the skin or eyes may occur while applying fipronil products. Pets may be exposed to fipronil by products that are applied to their skin for flea and tick treatments. People may also be exposed to fipronil when applying flea and tick products. It may also be possible to swallow fipronil if the hands are not washed following skin exposure. Exposure to fipronil can be limited by reading the pesticide label and following all of the directions.

What are some signs and symptoms from a brief exposure to fipronil?

Health effects from a brief exposure to fipronil depend on how someone is exposed to the chemical. Direct, short-term contact with skin can result in slight skin irritation. When individuals have eaten fipronil, reported health effects included sweating, nausea, vomiting, headache, stomach pain, dizziness, weakness, and seizures. Signs and symptoms from a brief exposure to fipronil generally improve and clear up without treatment.

What happens to fipronil when it enters the body?

The amount of fipronil taken into the body across the skin depends on the product formulation. Researchers applied a dose of 79% fipronil to the skin of rats and found that less than 1% of fipronil was taken into the body after 24 hours. When test animals have eaten fipronil, between 15 and 33% (goats) and 30 to 50% (rats) of the ingested dose was absorbed by the body. The rest of the fipronil was eliminated in the feces and urine.

Once in the body, fipronil is found mainly in the fatty tissue, and breaks down into smaller chemicals called metabolites. Fipronil and its metabolites are then removed from the body mostly through the feces and also in the urine.

Is fipronil likely to contribute to the development of cancer?

Scientists have not found any evidence of fipronil causing cancer in humans. Researchers fed fipronil to rats in their diet for nearly two years to find out if fipronil can cause cancer. Researchers found thyroid tumors in both male and female rats fed the highest dose. While these findings are considered to apply only to rats, fipronil is classified as a "possible human carcinogen" by the United States Environmental Protection Agency (U.S. EPA).

Has anyone studied non-cancer effects from long-term exposure to fipronil?

Studies have been done to find out the possible effects from long-term exposure to fipronil. In one study, scientists fed fipronil to rats for a year and found an increase in seizures and death among test animals. Fipronil was also found to decrease thyroid hormone levels among rats. However, most short-term and long-term studies find that fipronil does not affect the endocrine system, the system responsible for regulating hormones in the body.

In another study, scientists found that long-term exposure to fipronil in the diet can affect the ability of rats to produce offspring. Effects in those rats included: less mating, reduced fertility, smaller litter size, and increased loss of pregnancy. Scientists also found decreased survival and delayed development among offspring.

Are children more sensitive to fipronil than adults?

While children may be especially sensitive to pesticides compared to adults, there are currently no data showing that children have increased sensitivity specifically to fipronil.

What happens to fipronil in the environment?

In the soil, naturally occurring organisms break down fipronil into smaller chemicals, and on the soil surface, fipronil is broken down by sunlight. Fipronil breaks down in the soil so that half of the original amount is gone in about 125 days. This break down time is called the "half-life" of the pesticide. Fipronil sticks tightly to soil and does not mix very well with water. Therefore, it does not move much in the soil and is not expected to get into groundwater.

Fipronil reacts with water to break down into smaller chemicals at a speed that increases as the water becomes less acidic. When fipronil in the water is exposed to sunlight it breaks down rapidly with a half-life of 4-12 hours. Fipronil and its breakdown products can build up in water under normal conditions.

There is no evidence that fipronil or its breakdown products evaporate from soil or water into the air. Fipronil is not well absorbed by plants when it is applied to soil. If fipronil does get into plants, it can partially break down. On plant surfaces, fipronil can be broken down by sunlight.

Can fipronil affect birds, fish, or other wildlife?

Tests were done to find out if fipronil is toxic to fish and creatures in the water without backbones (invertebrates), such as shrimp and water fleas. Scientists found that fipronil is highly toxic to sea and freshwater fish, and highly toxic to sea and freshwater invertebrates. Two fipronil metabolites were also tested in freshwater fish and invertebrates and were more toxic than fipronil.

In other studies, fipronil was found to be highly toxic to some birds, but practically non-toxic to ducks. Fipronil was also found to be highly toxic to honey bees, but not toxic to earthworms.


Schau das Video: Wie fängt man eine Ameisenkönigin? + Schritte nach dem Fang einer Königin. Hilfe für Anfänger (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Beorhthram

    Ich glaube, ich mache Fehler.

  2. Akram

    die ideale Variante

  3. Gothfraidh

    Ich denke, du hast nicht Recht. Ich bin sicher. Ich kann es beweisen. Per PN schreiben.

  4. Lakeland

    In diesem ist etwas. Vielen Dank für die Hilfe bei dieser Frage. Alles nur großartig.

  5. Mackenzie

    Ich denke, Sie geben den Fehler zu. Ich kann es beweisen.

  6. Macalpine

    Worüber reden all diese Leute in den Kommentaren? o_O



Eine Nachricht schreiben